04.07.2020Zwei Meter Pferdeabstand

Radfahrer, die Pferde überholen, müssen besonders aufpassen. Das Landgericht Frankenthal sagt, was zu tun ist.

Ein Radfahrer setzte auf einem Radweg an, zwei Pferde in einem Abstand von einem Meter zu überholen. Eines der Tiere schlug  aus und traf den Radler, der dadurch stürzte und verletzt wurde. Das Gericht urteilte: Die Haftung für seine Verletzungen ist fifty-fifty zu teilen.

Der Pferdehalterin gab das Gericht mit, dass sie der Tierhalterhaftung unterliege und für alle Schäden verantwortlich sei, die das Tier anrichte.

Aber der Radfahrer, sagte das Gericht, trage Mitschuld. Die StVO-Regeln zum Überholen gälten auch dann, wenn Pferde auf dem Radweg – also „verbotswidrig“ – unterwegs gewesen seien.  Bei Tieren müsse immer mit „unvorhergesehenen Verhaltensweisen“ gerechnet werden, deshalb sei ein Abstand einem Meter nicht genug gewesen. Zwei Meter wären richtig gewesen. Außerdem, bemerkte das Gericht, hätten sich Radfahrer und Reiterinnen verständigen müssen, als es ans Überholen gegangen sei.     

Landgericht Frankenthal

Aktenzeichen 4 O 10/19

(tc)





Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare im BF veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld



Anzeige

› Buskatalog

Mini, Midi, Maxi

buskatalog

Maße, Motor und Sitzplätze: In unserem Bus-Handbuch finden Sie garantiert den richtigen Bus für ihren Fuhrpark.

Omnibusrevue

 

« Zurück › An die Redaktion › Artikel empfehlen › Drucken
Bilder

BusChallenge 2019
MAN, Lion's City, Premiere 2018
Premiere MAN Lion's City

AKTUELLE VIDEOS

Es fährt ein Bus nach Istrien - Reisen nach dem Stillstand

Es fährt ein Bus nach Istrien - Reisen nach dem Stillstand

Das große Winterspezial!

Der Elektrobus Heuliez GX 337e - Französisch unter Strom

Der eCitaro von Mercedes-Benz im Supertest

Coach of the year 2020: MAN Lion's Coach

ADVERTORIALS

Bergweihnacht Innsbruck

Bergweihnacht Innsbruck

Altöttinger Christkindlmarkt

Epic Innsbruck

Innsbruck Tourismus

Neu: Weihrauchmuseum in Altötting