18.09.2018"Woche der Wiederbelebung"

Reanimation, Herz-Kreislauf-Massage, Erste Hilfe

Im Rahmen der Aktionswoche "Woche der Wiederbelebung" sollen mehr Bürger dazu ermutigt werden, die Herzdruckmassage zu erlernen. Auch Busfahrer können helfen.

Noch bis zum 23. September 2018 läuft die bundesweite Aktion „Woche der Wiederbelebung“, durch die jeder in der Gesellschaft dazu aufgefordert werden soll, bei einem Herz-Kreislauf-Stillstand grundlegende Maßnahmen wie die Herzdruckmassage auszuführen.

Die Aktionswoche sei notwendig, denn bei der Herzdruckmassage habe Deutschland im internationalen Vergleich großen Nachholbedarf. Wissenschaftliche Untersuchungen belegen laut den Experten der „Deutscher Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin“: Während hierzulande nur bei etwa 40 Prozent der Reanimationen Laien mit Herzdruckmassage beginnen, seien es beispielweise in Dänemark und Irland jeweils mehr als 70 Prozent. Notärzte und Anästhesisten weisen darauf hin, wie wichtig die Maßnahme bei Atem- und Herzstillstand ist. Denn ohne Sauerstoff kann das menschliche Gehirn höchstens fünf Minuten überleben.

Reanimation kann Leben retten

Die sogenannte „Laienreanimation“ könne durch jeden sehr einfach und in lediglich drei Schritten umgesetzt werden:

1. „Prüfen“: Sprechen Sie den Patienten an und rütteln Sie notfalls behutsam an ihm.

2. „Rufen“: Machen Sie andere Helfer auf die Notfallsituation aufmerksam und wählen Sie die Notrufnummer 112.

3. „Drücken“: Jetzt ist Ihr Einsatz gefragt. Setzen Sie den Ballen der einen Hand auf die Mitte des Brustbeins der ohnmächtigen Person. Legen Sie den anderen Ballen oben auf. Drücken Sie dann 100-mal pro Minute den Brustkorb mindestens fünf Zentimeter herunter. Geschulte Helfer können die Mund-zu-Mund-Beatmung im Verhältnis von 30 Herzdruckmassagen zu zwei Beatmungen durchführen.

In dieser Woche bieten deutschlandweit vor allem Jugendtreffs, Hilfsorganisationen, Fitnessstudios, Krankenhäuser und Feuerwehren insgesamt fast 200 Aktionen an, an denen die Herzdruckmassage gelernt und trainiert werden kann. Einen Überblick über die Aktionswoche und die Veranstaltungen gibt es unter www.einlebenretten.de.

(ts)





Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare im BF veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld



 

« Zurück › An die Redaktion › Artikel empfehlen › Drucken
Bilder

BusChallenge 2019
MAN, Lion's City, Premiere 2018
Premiere MAN Lion's City

AKTUELLE VIDEOS

Es fährt ein Bus nach Istrien - Reisen nach dem Stillstand

Es fährt ein Bus nach Istrien - Reisen nach dem Stillstand

Das große Winterspezial!

Der Elektrobus Heuliez GX 337e - Französisch unter Strom

Der eCitaro von Mercedes-Benz im Supertest

Coach of the year 2020: MAN Lion's Coach

ADVERTORIALS

Bergweihnacht Innsbruck

Bergweihnacht Innsbruck

Altöttinger Christkindlmarkt

Epic Innsbruck

Innsbruck Tourismus

Neu: Weihrauchmuseum in Altötting