30.09.2021Vitamin-D Mangel selbst nach dem Sommer

Drei Mal pro Woche ein kurzes, ungeschütztes Sonnenbad genügt, um Vitamin D zu tanken

Der aktuelle Spätsommer mit viel Sonne füllt oftmals noch lange nicht den menschlichen Vitamin-D-Speicher auf. Mehr als die Hälfte der Deutschen haben laut Angaben des Robert Koch Instituts selbst im Sommer einen zu niedrigen Vitamin-D-Spiegel. Was helfen kann, dies auszugleichen.

Viel Zeit in Innenäumen, zu wenig Freizeit draußen: Die Gründe für den geringen Vitamin-D-Spiegel in der Bevölkerung liegen laut einer Mitteilung der Firma dDrei Milchkristalle besonders im Alltagsleben. Aber auch der wichtige Sonnenschutz der Haut trägt zu einer geringen bis fehlenden Vitamin-D-Synthese bei. Wie Studien zeigen, blockiert bereits Lichtschutzfaktor 8 von Sonnencremes die Vitamin-D-Bildung um 95 Prozent. Bei Schutzfaktor 15 sind es sogar 99,5 Prozent. Zusätzlich zählen viele Personen, darunter Ältere oder Menschen mit dunklerer Hautfarbe, zu den Risikogruppen für eine zu geringe Versorgung.

Doch Vitamin D ist wichtig für viele Funktionen im Körper - zum Beispiel für ein gesundes Immunsystem oder einen normalen Knochenstoffwechsel. Wer zumindest im Sommer ausreichend mit dem lebenswichtigen Sonnenvitamin versorgt sein und das präventive Potenzial von Vitamin D nutzen will, sollte sich mehrmals die Woche für kurze Zeit ohne Schutz der Sonne aussetzen. Die Formel für eine sichere Besonnung:drei mal pro Woche 20 Prozent der Körperoberfläche, etwa Gesicht und Arme, ungeschützt für die Dauer der Eigenschutzzeit der Haut der Sonne aussetzen. Bei Hauttyp I und II reichen bereits fünf bis zehn Minuten.

Ideal ist das Sonnenbad unter dem Vitamin-D-Aspekt zwischen 10 und 16 Uhr. Damit der Körper selbst Vitamin D bilden kann, muss die Sonne höher als 45 Grad am Himmel stehen. Nur so erreicht genug UVB-Strahlung die Haut, in der das dort vorhandene Cholesterol in Provitamin D umgewandelt wird. Das "Lichthormon" wird dann über das Blut in die Leber transportiert und dort als Vitamin D3 gespeichert. Niere und andere Organe können es dann zu aktivem Vitamin D umwandeln.

Wer das kurze Sonnenbad ohne Lichtschutzfaktor nicht riskieren will, kann dem Körper zudem über die Ernährung Vitamin D zuführen. Das ist besonders sinnvoll, wenn sich die Sonne im Herbst und Winter rar macht. Um für den Winter einen guten Speicher aufzubauen,sollten besonders Vitamin-D-reiche Lebensmittel wie Seefisch, Eigelb, Pilze oder Milch mit hohem, natürlichem Vitamin-D-Gehalt regelmäßig auf dem Speiseplan stehen, hieß es in der Mitteilung weiter. (mp)





Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare im BF veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld



 

« Zurück › An die Redaktion › Artikel empfehlen › Drucken
Bilder

BusChallenge 2019
MAN, Lion's City, Premiere 2018
Premiere MAN Lion's City

AKTUELLE VIDEOS

Der Neoplan Cityliner - Coach of the Year 2022

Der Neoplan Cityliner - Coach of the Year 2022

Der neue MAN Lion's Intercity LE

Beliebt wie kaum ein anderer: Der Setra S 315 HDH

Technik vom Feinsten: Der neue Intouro von Mercedes-Benz

Überraschung aus Litauen: Altas EV

ADVERTORIALS

Bergweihnacht Innsbruck

Bergweihnacht Innsbruck

Altöttinger Christkindlmarkt

Epic Innsbruck

Innsbruck Tourismus

Neu: Weihrauchmuseum in Altötting