18.11.2015Van Hool baut 20 elektrische Exqui.City für Linz

Van Hool hat einen Vertrag über die Lieferung von 20 vollelektrischen Trambussen des Modells Exqui.City mit der Linz AG Linien unterzeichnet.

Die Auslieferung der ersten Prototypen ist für die erste Hälfte 2017 geplant. Alle Fahrzeuge sollen bis Ende 2019 auf den Linien 41, 43, 45 und 46 in Linz und der weiteren Umgebung fahren.

Für Van Hool ist dieser Auftrag eine Premiere: Dank einer innovativen Antriebstechnik aus zwei Elektromotoren und einem batteriebetriebenen Reserveantrieb fahren die neuen Doppelgelenk-Oberleitungstrambusse in Linz zu 100 Prozent elektrisch und ohne Abgase.

Im Gegensatz zu früheren Oberleitungsmodellen dieses Trambusses, bei dem kurze kontaktlose Lücken in der elektrischen Oberleitung noch mit Hilfe eines Dieselmotors überbrückt werden mussten, haben die modernen Oberleitungstrambusse zusätzlich zu zwei Elektromotoren auch einen rein elektrischen Reserveantrieb über Batterien. Mit dieser innovativen Antriebstechnik können in Zukunft problemlos kurze Strecken ohne Kontakt zur Oberleitung überbrückt werden, so Van Hool. So werden die Fahrzeuge deutlich flexibler.

Die elektrische Traktionsausrüstung wird von Vossloh-Kiepe geliefert. Zwei wartungsfreie, zentral angeordnete Asynchronmotoren für die zweite und dritte Achse treiben die Doppelgelenk-Oberleitungstrambusse an. Die Batterie für den Reserveantrieb wird beim Fahren über den Kontakt mit der elektrischen Oberleitung und/oder durch die Rückspeisung von Bremsenergie geladen.

Mit den neuen Oberleitungstrambussen wird die Fahrgastkapazität bei unverändertem Fahrplan und mit demselben Personalbestand laut Van Hool um gut 30 Prozent gesteigert. Derzeit haben die Trolleybusse in der Flotte der Linz AG Lines eine Länge von 18 Metern. Die neuen 24 Meter langen Doppelgelenk-Oberleitungstrambusse haben eine Fahrgastkapazität von etwa 180 Personen pro Fahrzeug.

Die flexible Antriebsplattform des Exqui.City kann sowohl in der 18 Meter langen, als auch in der 24 Meter langen Ausführung als Basis für unterschiedliche umweltfreundliche Antriebssysteme eingesetzt werden. So sind Trolleybusse, Hybridsysteme, Brennstoffzellenbusse oder Batteriebetrieb möglich. (ah)





Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare im BF veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld



Anzeige

› Buskatalog

Mini, Midi, Maxi

buskatalog

Maße, Motor und Sitzplätze: In unserem Bus-Handbuch finden Sie garantiert den richtigen Bus für ihren Fuhrpark.

Omnibusrevue

 

« Zurück › An die Redaktion › Artikel empfehlen › Drucken
Bilder
MAN, Lion's City, Premiere 2018
Premiere MAN Lion's City
Mercedes-Benz Sprinter/Modell 2018
Mercedes-Benz Sprinter/Modell 2018

AKTUELLE VIDEOS

Mit dem Bus durch Patagonien

Mit dem Bus durch Patagonien

Kleiner Bus ganz groß: Temsa MD9

Der Mercedes-Benz eCitaro

Kamera läuft, Bus fährt: VDL Futura FHD mit neuem Kraftstrang

VDL Futura FHD - Die neue Generation

ADVERTORIALS

Innsbruck Tourismus

Innsbruck Tourismus

Neu: Weihrauchmuseum in Altötting

Swarovski Kristallwelten

Innsbruck Tourismus

Therme Erding: The Big Wave