22.03.2019Urlaub ist Urlaub – Länge ist nicht entscheidend

Um sich vom Alltagsstress zu erholen, genügt auch schon ein kurzer Städtetrip. Das fand eine Arbeitspsychologin der Universität Münster heraus.

„Die Annahme, dass man umso besser erholt ist, je länger man wegfährt, stimmt nicht“, erläutert Carmen Binnewies, Arbeitspsychologin an der Uni Münster, in der aktuellen Ausgabe der „Apotheken Umschau“. „Der Erholungseffekt hält nach drei Wochen am Strand nicht länger an als nach einem Kurzurlaub. Zwar komme man sich während der drei Wochen am Strand sehr erholt vor. Wenn man aber wieder im Alltag lande, halte die Erholung nicht länger an – egal wie lange man weg war.“

Diese Erkenntnis erlangte die Arbeitspsychologin durch gezielte Befragungen der Umfrageteilnehmer vor und nach ihrem Urlaub. Demnach steigere schon ein Kurztrip das Wohlbefinden und baue den Alltagsstress ab. (ts)





Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare im BF veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld



 

« Zurück › An die Redaktion › Artikel empfehlen › Drucken
Bilder

BusChallenge 2019
MAN, Lion's City, Premiere 2018
Premiere MAN Lion's City

AKTUELLE VIDEOS

Das große Winterspezial!

Das große Winterspezial!

Der Elektrobus Heuliez GX 337e - Französisch unter Strom

Der eCitaro von Mercedes-Benz im Supertest

Coach of the year 2020: MAN Lion's Coach

Die Bus Challenge 2019 - Fahrer unter Stress

ADVERTORIALS

Bergweihnacht Innsbruck

Bergweihnacht Innsbruck

Altöttinger Christkindlmarkt

Epic Innsbruck

Innsbruck Tourismus

Neu: Weihrauchmuseum in Altötting