15.12.2017Das Neue ist der Weg

MAN, Lion's Coach

MAN hat seinen wichtigen Reisebus Lion‘s Coach aufgefrischt. Wobei – das allein wäre untertrieben. Dieser Bus ist fit für die nächsten Jahre.

Äußerlich ist der Bus eine echte Überraschung. Während der noch aktuelle Coach unter Freunden guten Bus-Geschmacks im besten Fall eher für wohlwollendes Desinteresse sorgte, kommt der Neue mit „Wow Garantie“ vorgefahren. Der Wettbewerb muss ergo ganz tapfer sein, denn was das Designer-Team um Stephan Schönherr kreiert hat, ist eine Augenweide. Gekonnt hat man es verstanden, kreativ mit Formen und Linien zu spielen. Das ist umso bemerkenswerter, da man sich beim Fahrzeug am bestehenden Grundbaukasten orientieren musste – es handelt sich schließlich nicht um eine komplette Neukonstruktion. Besonders markant ist beim neuen Lion’s Coach die Scheinwerferpartie. Die Scheinwerfer läuten sozusagen die neue Lichtgeneration im Hause MAN ein, was nichts anderes bedeutet, als dass wir diesen Scheinwerfer später auch beim Lkw finden werden. Wie gut die Scheinwerfer dem Bus stehen, ließ sich übrigens bestens auf Mallorca erfahren. Recht früh wird es im November dunkel, was bedeutet, dass die Lichtfahrten zunehmen. Auf engen Straßen mit dicht an die Fahrbahn heranreichenden Steinmauern leistet der Scheinwerfer ganze Arbeit. Alles wird perfekt ausgeleuchtet, die Lichtstreuung ist optimal. Je dunkler es wird, desto klarer und heller wirkt das Licht auf der Fahrbahn. 

Dabei ist es gar nicht heller als Xenon-Licht, es ist nur anders, ähnelt mehr dem Tageslicht. Das soll dann auch bei langen Nachtetappen einer Ermüdung der Augen vorbeugen. Tagsüber zeichnen LED Tagfahrleisten ein kantiges Bild des MAN. Besonders gut gelöst ist ihre Doppelfunktion als Blinker/Tagfahrlicht, auch bekannt von einigen Pkw. Neu und ebenfalls gelungen sind die Voll-LED-Rückleuchten. Wie zwei Lichtfälle fließt das Rücklicht am bemerkenswert schnörkellosen Rücken entlang. Der ist dann auch das nächste optische Highlight. Prangt hier keine Werbung, glänzt das Heck wie die Rückseite moderner Smartphones, die ja neuerdings bekanntlich gerne aus Glas gefertigt werden. Keine Bange, beim Lion’s Coach ist das nicht der Fall. 

All diejenigen Busfahrer, die bereits einen halbwegs aktuellen Lion’s Coach fahren, brauchen sich künftig nicht großartig umzustellen. Im Cockpitbereich wurde nämlich fast alles gelassen, wie es war, die letzte Rundumerneuerung ist schließlich noch gar nicht so lange her. Lediglich links der Ablagebereich wurde vergrößert. Das Touchscreen-Multimediacenter ist ein guter Bekannter. Neu ist das jetzt farbige Zentraldisplay, welches auf Knopfdruck verschiedenste Betriebszustände darstellen kann; dazu zählen auch die Informationen bei gesetztem Abstandsregeltempomat. Der funktionierte während der Testfahrt recht gut, lediglich im Stadtverkehr, wenn Verkehrsteilnehmer vor dem Bus stärker verzögern, könnte das System noch ein wenig Feinabstimmung vertragen, um die eigenen Fahrgäste nicht zu stark durch ruckhafte Bremsmanöver zu verärgern. Über einen Stop-and-go-Assistenten verfügt der Lion’s Coach derzeit nicht, ab Tempo 30 schaltet sich das System ab. Dafür macht die runderneuerte und aus dem Neoplan Tourliner bekannte MAN TipMatic einen ausgezeichneten Eindruck. Die neue Getriebefunktion SmartShifting kombiniert einen schnellen Schaltablauf in allen Gängen, die Hochschaltunterstützung sowie das Schalten passend zur Fahrsituation. Auch das um 200 Nm verbesserte Drehmoment trägt zu einem verbesserten Anfahrverhalten bei. Insgesamt überzeugte der um 20 PS stärkere Motor mit einer souveränen Fahrleistung über einen breiten Drehzahlbereich. Bereits ab niedrigen 930 Umdrehungen pro Minute steht das maximale Drehmoment von 2.100 Newtonmetern zur Verfügung. 





Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare im BF veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld




 

« Zurück › An die Redaktion › Artikel empfehlen › Drucken
Bilder

BusChallenge 2019
MAN, Lion's City, Premiere 2018
Premiere MAN Lion's City

AKTUELLE VIDEOS

Ein Diesel wird elektrisch - e-troFit elektrifiziert

Ein Diesel wird elektrisch - e-troFit elektrifiziert

Wie geht es nach Corona mit der Busbranche weiter? Eine Podiumsdiskussion

Der Volvo 9700 - Reisen mit Stil

Der Setra S418 LE Business

Wie geht denn das?! Die Klimaanlage im Reisebus

ADVERTORIALS

Bergweihnacht Innsbruck

Bergweihnacht Innsbruck

Altöttinger Christkindlmarkt

Epic Innsbruck

Innsbruck Tourismus

Neu: Weihrauchmuseum in Altötting