26.06.2018„Packesel“? – aber dann richtig

Bus, Laderaum, Beladen, Gepäckstücke

Vor allem im Reiseverkehr haben Busfahrer häufig mit schweren Gepäckstücken zu kämpfen. Die richtige Hebe- und Tragetechnik kann dabei schnell und einfach Erleichterung verschaffen.

Gepäckstücke von Fahrgästen sind in ihrer Form, Größe und Gewicht sehr unterschiedlich. Was die meisten Gepäckstücke aber gemeinsam haben, ist die Tatsache, dass sie nur über einen Griff verfügen. Zudem liegen die Gepäckräume in Bussen meist sehr niedrig. Die Folge: Beim Beladen des Busses kommt es zu einer einseitigen Belastung des gesamten Muskelapparates, die auf Dauer zu ernsthaften Gesundheitsschäden führen kann.

Abhilfe können die Tipps zur richtigen Hebe- beziehungsweise Tragetechnik schaffen, die von der Berufsgenossenschaft Verkehr (BG Verkehr) zur Verfügung gestellt werden.

Demnach sollten Busfahrer beim Anheben von schweren Lasten folgende Tipps befolgen:

Müssen die Gepäckstücke zudem über eine gewisse Strecke getragen werden, empfiehlt die BG Verkehr Folgendes:

(ts)





Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare im BF veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld



 

« Zurück › An die Redaktion › Artikel empfehlen › Drucken
Bilder
MAN, Lion's City, Premiere 2018
Premiere MAN Lion's City
Mercedes-Benz Sprinter/Modell 2018
Mercedes-Benz Sprinter/Modell 2018

AKTUELLE VIDEOS

Neuer Mercedes-Benz Tourismo - Der Bus im Detail

Neuer Mercedes-Benz Tourismo - Der Bus im Detail

Mit dem Bus durch Patagonien

Kleiner Bus ganz groß: Temsa MD9

Der Mercedes-Benz eCitaro

Kamera läuft, Bus fährt: VDL Futura FHD mit neuem Kraftstrang

ADVERTORIALS

Innsbruck Tourismus

Innsbruck Tourismus

Neu: Weihrauchmuseum in Altötting

Swarovski Kristallwelten

Innsbruck Tourismus

Therme Erding: The Big Wave