07.01.2021Minibusse: Ruhrbahn startet neues Quartierbus-Konzept

Die neuen Busse

In Essen verkehren seit dem 7. Januar sechs "Sprinter City 75" von Mercedes-Benz als Antwort auf den demografischen Wandel, natürlich corona-konform.

Erstmals kommen bei der Ruhrbahn in Essen kleinere Busse zum Einsatz. Seit dem heutigen 7. Januar 2021 verbindet der neue "Quartierbus" die drei südlichen Stadtteile Werden, Fischlaken und Heidhausen zu wichtigen Verknüpfungspunkten wie dem S-Bahnhof Werden. Auf den neuen Quartierbus-Linien 182/192 und 190 sind insgesamt sechs Minibusse des Typs "Sprinter City 75" von Mercedes-Benz unterwegs. Mit einer Länge von 8,50 Meter bei rund 2,10 Meter Außenbreite sind sie deutlich kürzer und rund 50 Zentimeter schmaler als Standardbusse, bieten aber Raum für bis zu 33 Fahrgäste. Der im Großbusdesign gestaltete Fahrgastraum ist mit 14 festen Sitzen und fünf Klappsitzen sowie einem Rollstuhl- beziehungsweise Kinderwagenplatz eingerichtet – zudem sind wie üblich Stehplätze im Fahrgastraum vorhanden. Über die Klapprampe an der zweiflügeligen Außenschwingtür erfolgt der barrierefreie Zugang zur rund 2,70 Meter langen Niederflurzone zwischen beiden Fahrzeugachsen.

Corona-konformer Einsatz trotz kompakter Bauweise

Mit dem Quartierbus wollen die Essener dem erhöhten Altersdurchschnitt der Bevölkerung gerecht werden. Der Minibus kann besser als ein Standardbus enge Straßen und schmale Abbiegungen befahren sowie topografisch anspruchsvolle Linienabschnitte erschließen, die sonst nur für Pkw geeignet sind. Er lässt sich trotz der kompakten Bauweise auch unter Corona-Bedingungen einsetzen: Die Klimatisierung erfolgt per Front- und Aufdach-Klimaanlage. Beide Anlagen erlauben die ausschließliche Versorgung des Fahrer- und Fahrgastabteils mit frischer und gefilterter Außenluft. Ihre maximale Luftleistung beträgt 1.800 Kilogramm beziehungsweise 1.500 Kubikmeter pro Stunde. Der Fahrerplatz ist zudem mit einer abgeschlossenen Fahrerkabine ausgestattet. Diese durchgehende Abtrennung zum Fahrgastabteil ist transparent gestaltet sowie mit einer Zugangstür und einer Durchreiche für Fahrkarten oder Wechselgeld versehen. Tickets können wie gewohnt beim Fahrpersonal gekauft werden. Zur Ausstattung zählt darüber hinaus ein Fahrgastinformationssystem. (akw)





Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare im BF veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld



Anzeige

› Buskatalog

Mini, Midi, Maxi

buskatalog

Maße, Motor und Sitzplätze: In unserem Bus-Handbuch finden Sie garantiert den richtigen Bus für ihren Fuhrpark.

Omnibusrevue

 

« Zurück › An die Redaktion › Artikel empfehlen › Drucken
Bilder

BusChallenge 2019
MAN, Lion's City, Premiere 2018
Premiere MAN Lion's City

AKTUELLE VIDEOS

Ein Diesel wird elektrisch - e-troFit elektrifiziert

Ein Diesel wird elektrisch - e-troFit elektrifiziert

Wie geht es nach Corona mit der Busbranche weiter? Eine Podiumsdiskussion

Der Volvo 9700 - Reisen mit Stil

Der Setra S418 LE Business

Wie geht denn das?! Die Klimaanlage im Reisebus

ADVERTORIALS

Bergweihnacht Innsbruck

Bergweihnacht Innsbruck

Altöttinger Christkindlmarkt

Epic Innsbruck

Innsbruck Tourismus

Neu: Weihrauchmuseum in Altötting