22.11.2018Immer dieser Stress!

Stress

Stressbedingte Ausfallerscheinungen sind für Fahrer und Fahrgäste extrem gefährlich. Während der Fahrt sollten Busfahrer deshalb – so gut es eben geht – ungestört sein.

Damit eine Fahrt möglichst stressfrei vonstattengeht, sollten Busfahrer darauf achten, ihren Informationshaushalt zu schonen. Neben einer guten Fahrtvorbereitung inklusive Zeit- und Streckenplanung gehört laut Berufsgenossenschaft Verkehr dazu auch, störende Unterhaltungen, Lärm oder Musik im Bus abzustellen. Auch das Telefonieren am Steuer ist ein absolutes No-Go.

Wird der Stress im Bus dennoch zu viel oder ist unvermeidbar, sollten kurzfristig Pausen eingelegt werden, Atemübungen durchgeführt werden oder sich an der frischen Luft bewegt werden. Längerfristig können Entspannungstechniken wie die progressive Muskelentspannung oder autogenes Training zur Stressreduzierung beitragen. Auch eine gesunde Ernährung, ausreichender und erholsamer Schlaf sowie viel Bewegung sind extrem hilfreich.

(ts)





Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare im BF veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld



 

« Zurück › An die Redaktion › Artikel empfehlen › Drucken
Bilder
MAN, Lion's City, Premiere 2018
Premiere MAN Lion's City
Mercedes-Benz Sprinter/Modell 2018
Mercedes-Benz Sprinter/Modell 2018

AKTUELLE VIDEOS

Der Mercedes-Benz eCitaro

Der Mercedes-Benz eCitaro

Kamera läuft, Bus fährt: VDL Futura FHD mit neuem Kraftstrang

VDL Futura FHD - Die neue Generation

IAA News: Hankook Busreifen

Setra S 531 DT - Ein Doppeldecker hebt ab

ADVERTORIALS

Neu: Weihrauchmuseum in Altötting

Neu: Weihrauchmuseum in Altötting

Swarovski Kristallwelten

Innsbruck Tourismus

Therme Erding: The Big Wave

Bus Simulator 18