05.06.2020Gefährlicher Sekundenschlaf

Müdigkeit, Schlaf, Schlafmangel

36 Prozent der deutschen Verkehrsteilnehmer sind schon einmal am Steuer kurzzeitig eingeschlafen. Männer sind dabei häufiger von Sekundenschlaf betroffen als Frauen.

36 Prozent der deutschen Verkehrsteilnehmer sind schon einmal am Steuer eingeschlafen. Das zeigt die aktuelle forsa-Umfrage „Deutschland mobil 2020“, die im Auftrag von Cosmos Direkt durchgeführt wurde. Damit ist ein leichter Anstieg zu verzeichnen, denn im Jahr 2014 berichteten nur 30 Prozent der Umfrageteilnehmer davon, schon einmal einen Sekundenschlaf am Steuer erlebt zu haben. Zudem konnte anhand der Studie festgestellt werden, dass Männer mit 46 Prozent häufiger von einem Sekundenschlaf als Frauen mit 27 Prozent betroffen sind.

Um die Gefahr für Fahrer, Mitfahrer und anderer Verkehrsteilnehmer durch Sekundenschlaf möglichst gering zu halten, seien auf langen Strecken vor allem Pausen sehr wichtig. So raten Experten dazu, sich spätestens nach zwei Stunden Fahrzeit oder nach rund 200 Kilometern kurz die Füße zu vertreten. Nach einem Snack, frischer Luft, einem kurzen Spaziergang und einigen Dehnübungen könne dann die nächste Etappe hinter dem Steuer angegangen werden. Sollte die Müdigkeit doch mal überhandnehmen, hilft ein 20-minütiger Powernap, empfiehlt der Versicherer. (ts)





Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare im BF veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld



 

« Zurück › An die Redaktion › Artikel empfehlen › Drucken
Bilder

BusChallenge 2019
MAN, Lion's City, Premiere 2018
Premiere MAN Lion's City

AKTUELLE VIDEOS

Es fährt ein Bus nach Istrien - Reisen nach dem Stillstand

Es fährt ein Bus nach Istrien - Reisen nach dem Stillstand

Das große Winterspezial!

Der Elektrobus Heuliez GX 337e - Französisch unter Strom

Der eCitaro von Mercedes-Benz im Supertest

Coach of the year 2020: MAN Lion's Coach

ADVERTORIALS

Bergweihnacht Innsbruck

Bergweihnacht Innsbruck

Altöttinger Christkindlmarkt

Epic Innsbruck

Innsbruck Tourismus

Neu: Weihrauchmuseum in Altötting