10.05.2019Erster Solaris-Elektrobus für Litauen

Am 21. März 2019 unterzeichnete Solaris mit dem Verkehrsbetreiber der litauischen Stadt Taurogi einen Vertrag über die Lieferung des Batteriebusses Urbino 8,9 LE electric.

Der Solaris Urbino 8,9 LE electric ist der erste nach Litauen bestellte Batteriebus. Das städtische Verkehrsunternehmen von Taurogi, die Firma „UAB auragės autobusų parkas“, hat  den Bus am 21. März 2019 erworben, schreibt Solaris. Laut Vertrag soll die Fahrzeuglieferung binnen 12 Monaten erfolgen.

Der knapp neun Meter lange Elektrobus werde mit Akkus von 120 kWh ausgestattet, die über einen Plug-in-Anschluss mittels eines On-board-Ladegeräts geladen werden. Der Elektromotor mit einer Leistung von 160 kW werde zentral eingebaut. Insgesamt biete der Urbino Platz für maximal 34 Fahrgäste, darunter 24 auf Sitzplätzen. Auf gleicher Höhe wie die zweite Tür wird sich nach Angaben von Solaris eine Fläche für Rollstuhlfahrer und Fahrgäste mit Kinderwagen befinden. Außerdem werde der Elektrobus mit einer Klimaanlage wie auch mit einem Überwachungs- und Fahrgastinformationssystem ausgestattet. (ts)





Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare im BF veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld



Anzeige

› Buskatalog

Mini, Midi, Maxi

buskatalog

Maße, Motor und Sitzplätze: In unserem Bus-Handbuch finden Sie garantiert den richtigen Bus für ihren Fuhrpark.

Omnibusrevue

 

« Zurück › An die Redaktion › Artikel empfehlen › Drucken
Bilder

BusChallenge 2019
MAN, Lion's City, Premiere 2018
Premiere MAN Lion's City

AKTUELLE VIDEOS

Das große Winterspezial!

Das große Winterspezial!

Der Elektrobus Heuliez GX 337e - Französisch unter Strom

Der eCitaro von Mercedes-Benz im Supertest

Coach of the year 2020: MAN Lion's Coach

Die Bus Challenge 2019 - Fahrer unter Stress

ADVERTORIALS

Bergweihnacht Innsbruck

Bergweihnacht Innsbruck

Altöttinger Christkindlmarkt

Epic Innsbruck

Innsbruck Tourismus

Neu: Weihrauchmuseum in Altötting