19.06.2019Ein Bierchen vor dem Schlafengehen?

Für viele gehört das Feierabendbier nach einem langen und anstrengenden Arbeitstag dazu, um am Abend entspannen zu können. Warum das vermeintliche Hausmittel mehr schadet als nützt.

Guter Schlaf ist essentiell für die sowohl für die körperliche als auch für die psychische Gesundheit der Menschen. Doch viele Menschen finden häufig keine entspannte Nachtruhe. Die Ursachen hierfür können vielfältig sein, stehen aber oft im Zusammenhang mit beruflichen oder privaten Problemen. Ein oft verwendetes „Hausmittel“, um besser einschlafen zu können, sind ein Bier oder ein Glas Rotwein.

Dass die alkoholischen Getränke eine positive Wirkung auf den Schlaf hätten, kann Pierre Beitinger, Leitender Oberarzt und Leiter der Ambulanz für Schlafmedizin an der Forschungsklinik des Max-Planck-Instituts für Psychiatrie nicht bestätigen: „Es ist ein weit verbreiteter Irrglaube, dass ‚das Bierchen am Abend‘ zu besserem Schlaft verhilft. Tatsächlich schadet es mehr als es nützt.“ (ts)





Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare im BF veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld



 

« Zurück › An die Redaktion › Artikel empfehlen › Drucken
Bilder

BusChallenge 2019
MAN, Lion's City, Premiere 2018
Premiere MAN Lion's City

AKTUELLE VIDEOS

Der Neoplan Cityliner - Coach of the Year 2022

Der Neoplan Cityliner - Coach of the Year 2022

Der neue MAN Lion's Intercity LE

Beliebt wie kaum ein anderer: Der Setra S 315 HDH

Technik vom Feinsten: Der neue Intouro von Mercedes-Benz

Überraschung aus Litauen: Altas EV

ADVERTORIALS

Bergweihnacht Innsbruck

Bergweihnacht Innsbruck

Altöttinger Christkindlmarkt

Epic Innsbruck

Innsbruck Tourismus

Neu: Weihrauchmuseum in Altötting