11.10.2017Die Reiseprüfung

Neoplan, Tourliner, Supertest

Der neue Tourliner von Neoplan ist im Markt
angekommen. Bei zahlreichen Unternehmen fährt er bereits – Zeit für einen Supertest.

Mit dem Neoplan Tourliner ist MAN tatsächlich etwas ganz Besonderes gelungen, nämlich eine Art Metamorphose. Vom unscheinbaren Gesellen hin zum strahlenden Prinzen vollzog dieser Bus eine erstaunliche Wandlung. Erstaunlich deswegen, weil es sich beim aktuellen Fahrzeug keineswegs um eine komplette Neukonstruktion handelt, sondern weil die vorhandene Basis clever genutzt wurde, um darauf einen Bus zu setzen, der Bewährtes mit Innovation verknüpft. Dass man bei einer solchen Vorgehensweise nicht sämtliche Schwachstellen ausmerzen kann, liegt auf der Hand.

Nachdem der BUSFahrer den Tourliner bereits im vergangenen Jahr Probe fahren durfte und dabei dem Bus jede Menge Potenzial sowohl optisch als auch technologisch attestierte, musste sich das Fahrzeug Anfang des Jahres im Rahmen einer Fernfahrt von Nordschweden bis nach Kopenhagen bewähren. Ein typischer Einsatz bei Schnee, Regen, Wind und Sonne, gefahren wurde hauptsächlich auf Schnellstraßen und Autobahnen. Zwei Tage ausreichend Zeit, den Bus in Ruhe kennenzulernen. Bereits zu diesem Zeitpunkt zeigte sich, dass die neuen Assistenzsysteme nahezu perfekt arbeiten. „Nahezu“ aus dem Grund, da sich der Abstandsregeltempomat bei Regen zuverlässig abschaltete, was aber laut MAN am Prototypen-Status des Busses liegen und in der Serie nicht mehr vorkommen soll. Die neuen, serienmäßigen Schaltoptionen Idle-Speed-Driving und Speed Shifting sind eine sinnvolle Ergänzung der MAN TipMatic. Den Fahrer besonders in Stop-and-go-Situationen entlasten soll Idle-Speed-Driving. Dabei fährt der Bus lediglich in der Leerlaufdrehzahl von 600 U/min, wobei die Kupplung nur für den Moment des Gangwechsels geöffnet wird. Das schont die Kupplung und erhöht deutlich den Fahrkomfort, da mögliche Schaltrucke fast komplett entfallen. Besonders schnell wird zwischen den Gängen 10, 11 und 12 geschaltet, das soll Geschwindigkeitsverluste verringern. In der Praxis scheint das sehr gut zu funktionieren, so richtig getestet werden konnte das mangels direktem Vergleich nicht, das subjektive Empfinden jedenfalls sprach für äußerst schnelle Gangwechsel. Die beiden neuen Getriebeprogramme gehören zum Gesamtpaket Euro 6C, bei dem die Kraftstoffeffizienz noch einmal erhöht wurde. Dazu zählt auch ein neuer Taumelscheibenkompressor, den der Testbus zwar nicht besaß, der aber bei aktuellen Kundenfahrzeugen bereits verbaut wird. Überhaupt stellt der gesamte Kraftstrang eine konsequente Weiterentwicklung dar, die sukzessive am rollenden Objekt durchgeführt wird. Dazu gehören auch neue Spannrollen, die derzeit getestet werden und die eine höhere Lebensdauer besitzen sollen. Der Tourliner wird von MAN gerne als neues Fahrzeug bezeichnet, in Anbetracht der Veränderungen, die dieser Bus erfahren hat, soll diese Aussage mal so stehen gelassen werden. 

Großer Wert wurde ja auf ein verändertes Design gelegt im Hinblick auf eine verbesserte Aerodynamik. So etwas geschieht ja bekanntlich nicht zum Selbstzweck, sondern soll primär den Kraftstoffverbrauch bei höheren Geschwindigkeiten senken. Verbrauchstechnisch braucht sich der Tourliner nicht zu verstecken. Die relativ ebenen Autobahn-Etappen schlugen mit Verbräuchen zwischen 18 und 20,5 Litern/100 km zu Buche. Am Testtag herrschte recht starker Wind, was sicher zu berücksichtigen ist. Die beiden Stadtetappen wurden mit deutlich unter 40 Litern/100 km bewältigt und die schwere Landstraße leistete sich mit knapp 38 Litern/100 km auch keinen Ausreißer. Beeindruckend ist übrigens die Drehzahl von gerade einmal 1.080  U/min, was sicherlich auch der Achsübersetzung von i=2,73 geschuldet ist.





Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare im BF veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld




 

« Zurück › An die Redaktion › Artikel empfehlen › Drucken
Bilder

BusChallenge 2019
MAN, Lion's City, Premiere 2018
Premiere MAN Lion's City

AKTUELLE VIDEOS

Ein Diesel wird elektrisch - e-troFit elektrifiziert

Ein Diesel wird elektrisch - e-troFit elektrifiziert

Wie geht es nach Corona mit der Busbranche weiter? Eine Podiumsdiskussion

Der Volvo 9700 - Reisen mit Stil

Der Setra S418 LE Business

Wie geht denn das?! Die Klimaanlage im Reisebus

ADVERTORIALS

Bergweihnacht Innsbruck

Bergweihnacht Innsbruck

Altöttinger Christkindlmarkt

Epic Innsbruck

Innsbruck Tourismus

Neu: Weihrauchmuseum in Altötting