25.11.2019Belgien: Antwerpen verschärft Zufahrtsregeln für Umweltzone

Der RDA Internationaler Bustouristik Verband weist darauf hin, dass im belgischen Antwerpen die Zufahrtsbeschränkungen in der gesamten Innenstadt und im Viertel Linkeroever ab Januar 2020 verschärft werden.

In Antwerpen besteht bereits seit Februar 2017 in der gesamten Innenstadt und im Viertel Linkeroever eine Umweltzone mit Zufahrtsbeschränkungen. Diese sollen sich nun zum 1. Januar 2020 noch einmal verschärfen.

Um kostenfrei in die Umweltzone einfahren zu dürfen, müssen Dieselfahrzeuge mindestens die Euro-5-Norm erfüllen, schreibt der RDA. Dieselfahrzeuge mit Euro-4 dürfen gegen die Zahlung einer Gebühr in die Umweltzone einfahren. Dieselfahrzeuge mit Euro-3-Norm (und schlechter) müssen eine Gebühr in Höhe von 35 Euro für eine Umweltzonen-Tageskarte entrichten.

Zudem seien Fahrzeuge mit einem ausländischen Kennzeichen verpflichtet, sich zu registrieren. Dies ist kostenlos online unter https://www.slimnaarantwerpen.be/de/LEZ/Registriert-Ihr-Fahrzeug#52de4d0b-12e0-4934-8667-dcae1a0da73d oder aber an einem LEZ-Automaten möglich. (ts)





Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare im BF veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld



Anzeige

› Buskatalog

Mini, Midi, Maxi

buskatalog

Maße, Motor und Sitzplätze: In unserem Bus-Handbuch finden Sie garantiert den richtigen Bus für ihren Fuhrpark.

Omnibusrevue

 

« Zurück › An die Redaktion › Artikel empfehlen › Drucken
Bilder

BusChallenge 2019
MAN, Lion's City, Premiere 2018
Premiere MAN Lion's City

AKTUELLE VIDEOS

Coach of the year 2020: MAN Lion's Coach

Coach of the year 2020: MAN Lion's Coach

Die Bus Challenge 2019 - Fahrer unter Stress

Klein ist fein: Van Hool EX11H

Der Volvo 9900

Die Energieverbräuche im Mercedes-Benz eCitaro

ADVERTORIALS

Bergweihnacht Innsbruck

Bergweihnacht Innsbruck

Altöttinger Christkindlmarkt

Epic Innsbruck

Innsbruck Tourismus

Neu: Weihrauchmuseum in Altötting