12.04.2017Zwei Urbino 12 electric für Norwegen

Solaris Urbino 12 electric

Die Flotte des norwegischen Verkehrsbetreiber Unibuss wird um zwei neue Urbino 12 electric erweitert.

Die emissionsfreien Batteriebusse werden im Herbst 2017 auf die Straßen Norwegens kommen und auf der Linie 74 betrieben, die die Stadtteile Vika und Mortensrund verbindet. Für die Energie sorgen High Power Batterien mit 75 kWh Kapazität. Das Ladesystem von Siemens verbindet Kontaktschienen, die sich auf dem Dach des Fahrzeugs befinden, mit dem Pantographen, der automatisch von der Ladestation heruntergefahren wird. Das Laden erfolgt während der Pause des Fahrzeugs auf der Wendeschleife und dauert nicht länger als acht Minuten.

"Das Modell, das wir zu Unibuss zustellen werden, wurde zum Bus des Jahres 2017 gekürt. Die Batteriebusse von Solaris wurden schon in Nord-Europa unter anderem in Schweden und Finnland mit Erfolg überprüft, was wir jetzt auch in Oslo bestätig bekommen möchten", sagte Sverre Skaar, der Managing Direktor Solaris Norge. "Das innovative Ladesystem, über das die Busse verfügen, ermöglicht Einsatz von kleineren Batterien, infolgedessen wir mehr Sitzplätze für Fahrgäste gewinnen", fügte Skaar hinzu. Für Unibus werden die Solaris Urbino electric die ersten Batteriebusse sein, die in Betrieb genommen werden. (pb)





Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare im BF veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld



Anzeige

› Buskatalog

Mini, Midi, Maxi

buskatalog

Maße, Motor und Sitzplätze: In unserem Bus-Handbuch finden Sie garantiert den richtigen Bus für ihren Fuhrpark.

Omnibusrevue

 

« Zurück › An die Redaktion › Artikel empfehlen › Drucken
Bilder
Highlights der IAA 2016
Highlights der IAA 2016
Neoplan Skyliner
Neoplan Skyliner