15.02.2013Suche Mitfahrgelegenheit im Reisebus

Seit Ende 2012 haben es sich drei Jungunternehmer zur Aufgabe gemacht, freie Kapazitäten bei Busgelegenheitsverkehren zu vermarkten.

Hierfür suchen sie zurzeit Busunternehmer, die ihre freien Plätze im Stil einer Mitfahrzentrale füllen wollen. Noch im ersten Quartal 2013 soll „FahrtenFuchs“ dann seinen Dienst aufnehmen, zunächst in Mitteldeutschland, später dann bundesweit. Und so funktioniert’s: Das Bus­unternehmen schätzt zwei bis vier Wochen vor Fahrtbeginn freie Plätze ab und meldet diese an FahrtenFuchs, der diese freien Plätze losgelöst vom touristischen Angebot als Beförderungsdienstleistung vermarktet. Für jeden ­erfolgreich vermitteltem Platz ­bekommt das Busunternehmen  eine vorvereinbarte, distanz­abhängige Vergütung.

Ziel sei es, zum einen mit geringem Aufwand für den Busunternehmer die Auslastung der Busse zu erhöhen, zum anderen gerade in ländlichen Regionen ein besseres Fernverkehrsangebot zu schaffen, so die Gründer. Unterstützung bei dieser Idee bekommen sie vom Bundesministerium für Wirtschaft. Informationen gibt es unter: http://www.fahrtenfuchs.de/anbieter. (ah)





Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der OR veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld



Anzeige

› Buskatalog

Mini, Midi, Maxi

buskatalog

Maße, Motor und Sitzplätze: In unserem Bus-Handbuch finden Sie garantiert den richtigen Bus für ihren Fuhrpark.

Omnibusrevue

 

« Zurück › An die Redaktion › Artikel empfehlen › Drucken
Bilder

Setra CC 500 - neue Varianten

Neuer Solaris Urbino - erste Bilder