30.11.2017Solaris: Hybridbusse für Plock

Solaris, Busworld

Die Vertreter von Solaris Bus & Coach haben mit den Behörden der polnischen Stadt Plock einen Vertrag für die Lieferung von insgesamt 25 Bussen Solaris Urbino mit seriellem Hybridantrieb unterschrieben.

Der neue Hybridbus Urbino 12 Solaris verfügt über eine Zero-Emission-Funktion, wodurch das Fahrzeug einem Elektrobus ähneln soll. Durch das Stop-and-Go-System schaltet sich der Verbrennungsmotor an Haltestellen und bei geöffneten Türen ganz aus und schaltet sich sofort wieder ein, nachdem die Supercaps ihre ganze Energie abgegeben haben. Zudem wurde in dem Fahrzeug ein GPS-Gerät mit entsprechender Software montiert, das das Arrive-and-Go-System aktivieren kann.

Der Vertrag umfasst auch die Lieferung von 18 Meter langen Bussen mit seriellem Hybridantrieb von BAE. Die Fahrzeuge werden mit einem 6-Zylinder-Motor mit einem Hubraum von 6,7 Litern und einer Leistung von 300 PS wie auch mit einem asynchronen Zentralmotor mit einer maximalen Leistung von 200 kW ausgestattet. Das ist die erste polnische Bestellung für gelenkige Hybridbusse der neuen Generation.  

Der Auftrag umfasst insgesamt acht Gelenkbusse und 17 Busse in 12-Meter-Ausführung. Damit ist dieser Auftrag der zweitgrößte Auftrag in Polen für Hybridbusse aus Bolchowo. (ts)





Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare im BF veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld



Anzeige

› Buskatalog

Mini, Midi, Maxi

buskatalog

Maße, Motor und Sitzplätze: In unserem Bus-Handbuch finden Sie garantiert den richtigen Bus für ihren Fuhrpark.

Omnibusrevue

 

« Zurück › An die Redaktion › Artikel empfehlen › Drucken
Bilder

BusChallenge 2017
Busworld 2017
Highlights der Busworld 2017