09.02.2013Setra Reisebus mit 2+1-Bestuhlung auf US-Fachmesse UMA

Setra Omnibusse war auf der diesjährigen Busfachmesse der United Motorcoach Association (UMA) Expo in Orlando, Florida, mit einem exklusiv ausgestatteten Reisebus des Typs TopClass S 417 vertreten.

Zum ersten Mal präsentierte sich die Ulmer Busmarke mit ihrer US-Variante der europäischen TopClass 400 auf dem Stand des neuen Vertriebs- und Servicepartners Motor Coach Industries International Inc. (MCI). Der in Neu-Ulm produzierte Dreiachser stellt unter anderem mit einer raumgewinnenden 2+1 Vis-à-vis-Bestuhlung, Heckküche, Glasdach und Lederlenkrad höchsten Komfort für Fahrgast und Fahrer dar. Mit dem 2012 erstmals gezeigten Elektronischen Stabilitätsprogramm (ESP), das in allen US-Bussen der Marke Setra mittlerweile zum Standard gehört, erfüllt die TopClass S 417 hohe Anforderungen im Bereich der aktiven Sicherheit sowie mit dem umweltfreundlichen Mercedes-Benz Motor OM 471 die Kriterien der amerikanischen Abgasnorm EPA 10 für Stickoxide und Rußpartikel.

Mit der UMA Expo 2013 in Orlando kehrt die Marke an den Ort zurück, an dem vor genau zehn Jahren die erfolgreiche Markteinführung der TopClass S 417 gefeiert wurde. Bis Ende 2012 wurden 1.026 Einheiten des Luxus-Reisebusses in den USA, Kanada und Mexiko abgesetzt. 2010 stellte die Marke der Daimler AG die modellgepflegte Variante vor und rückte dabei das Thema Sicherheit in den Vordergrund. Im Jahr 2011 präsentierte die Marke die Setra ComfortClass S 407, einen klassischen Reisebus nach nordamerikanischen Design-Vorstellungen, der eine attraktive Alternative im Business-Segment darstellt. Till Oberwörder, Geschäftsführer Marketing, Vertrieb & Aftersales von Daimler Buses, blickt im Hinblick auf die neue Vertriebsstruktur optimistisch in die Zukunft: „Mit der strategischen Partnerschaft mit MCI wird die lange Tradition der Setra Omnibusse in Nordamerika fortgeführt und zeitgleich die Präsenz unserer Modelle TopClass S 417 und ComfortClass S 407 regional gestärkt.“

Das kanadische Unternehmen Motor Coach Industries International Inc. (MCI) ist einer der führenden Reisebushersteller in den USA und Kanada. Der neue Partner von Daimler Buses mit Hauptsitz in Schaumburg, Illinois, übernahm Mitte des vergangenen Jahres die Exklusivrechte für den Vertrieb und den Service der Setra Omnibusse in den Vereinigten Staaten sowie in Kanada. Alle Reisebusse der Marke Setra für den US‑Markt werden weiterhin in Deutschland entwickelt und produziert. (ah)





Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der OR veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld



Anzeige

› Buskatalog

Mini, Midi, Maxi

buskatalog

Maße, Motor und Sitzplätze: In unserem Bus-Handbuch finden Sie garantiert den richtigen Bus für ihren Fuhrpark.

Omnibusrevue

 

« Zurück › An die Redaktion › Artikel empfehlen › Drucken
Bilder

Neuer Solaris Urbino - erste Bilder

Scania Citywide LF