02.08.2017Minibusflotte für Kamp Reisen

Kamp Reisen, Mercedes-Benz

Das Unternehmen Kamp Reisen aus Ludwigshafen am Rhein hat sieben der insgesamt acht georderten Sprinter Transfer 45 von Mercedes-Benz erhalten.

Das achte, noch fehlende Fahrzeug wird voraussichtlich Anfang August geliefert. Der Sprinter Transfer 45 besticht laut Herstellerangaben vor allem durch seine Wirtschaftlichkeit und sein Sicherheitskonzept. Unter anderem ist der Minibus mit Dreipunkt-Sicherheitsgurten für die Fahrgastsitze, Abbiegelicht, adaptivem Bremslicht, Spurhalte- und Anfahr-Assistenz (AAS) sowie dem Stabilitätsprogramm Adaptive ESP ausgestattet. Durch letzteres soll die Fahrstabilität des Fahrzeugs in Grenzbereichen, insbesondere bei zu schnellen Kurvenfahrten oder abrupten Ausweichmanövern erhöht werden. Alle Fahrzeuge sind zudem mit Tempomat sowie zwei unabhängig voneinander regelbaren Klimaanlagen für Fahrgast und Fahrer ausgestattet. Die Beheizung wird über eine Konvektorenheizung sichergestellt.

Die neue Sprinterflotte setzt Kamp Reisen in der westpfälzischen Region Landstuhl und Waldfischbach-Burgalben für die Beförderung von behinderten Menschen ein. Neben dem Fahrer ist bei diesen Fahrten auch eine Begleitperson mit an Bord, die sich um die Sicherheit der Fahrgäste kümmert. (ts)





Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare im BF veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld



Anzeige

› Buskatalog

Mini, Midi, Maxi

buskatalog

Maße, Motor und Sitzplätze: In unserem Bus-Handbuch finden Sie garantiert den richtigen Bus für ihren Fuhrpark.

Omnibusrevue

 

« Zurück › An die Redaktion › Artikel empfehlen › Drucken
Bilder
Coach Euro Test 2017
Coach Euro Test 2017
Mercedes-Benz Tourismo
Enthüllt: der neue Mercedes-Benz Tourismo