22.02.2013Italien: Planung einer „Bus-Steuer“ in Florenz

Wie der italienische Partnerverband (ANAV) des bdo berichtet, plant Florenz die Einführung einer „Bus-Steuer“, die beim Einfahren in die Stadt entrichtet werden soll.

Die ANAV ist dagegen vorgegangen und hat insbesondere darauf verwiesen, dass die Einführung einer solchen Steuer negative Auswirkungen auf das Omnibusgewerbe habe. Preiserhöhungen, die damit einhergehen würden, seien auch unverantwortlich den Kunden gegenüber. Der bdo hat der ANAV seine volle Unterstützung zugesagt. In vielen italienischen Städten gibt es zudem seit einigen Jahren eine ZTL (zona traffico limitato), die die Zufahrt zu den jeweiligen Ortszentren entweder verbieten oder stark einschränken.

Zum Jahreswechsel haben diverse Städte die Zufahrtsregelungen weiter verschärft. So dürfen in Mailand in die ZTL, die die Innenstadt umfasst, nur noch Fahrzeuge einfahren, die mindestens dem EURO-4-Standard entsprechen. Gleiches gilt für Rom, dessen ZTL sich auf das historische Stadtzentrum sowie umliegende Stadtviertel erstreckt. Die Einfahrt in die ZTL ist mit dem Erwerb eines „Buspasses“ verbunden. Dieser kann an sogenannten Checkpoints, mittlerweile aber in einer Vielzahl der Städte auch online erworben werden. Er wird gegen Gebühr und Vorlage folgender Informationen und Dokumente ausgestellt: Kfz-Kennzeichen, Besitzer des Busses/Name des Busunternehmen, EURO-Standard/Länge des Busses (Nachweis durch Fahrzeugschein) sowie die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (die in Deutschland relevante).

In Florenz muss dabei beachtet werden, dass die notwendigen Dokumente im Online- Verfahren mindestens 15 Tage zuvor eingereicht werden. Hinzu kommt, dass täglich nur einer bestimmten Anzahl an Fahrzeugen die Zufahrt gewährt wird. Das System der Umweltzonen (ZTL) in Italien ist ein Flickenteppich aus unzähligen Regelungen. Es empfiehlt sich daher, vor jeder Fahrt zu prüfen, welche Einfahrtsbestimmungen für die einzelnen Kommunen gelten. Ausführliche Details zu den einzelnen ZTL und dem Erwerb des Buspasses sind unter http://de.lowemissionzones.eu abrufbar. Im Download-Kasten weiter unten findet sich eine Übersicht über die Umweltzonen in Italien, die vom Verband Baden-Württembergischer Omnibusunternehmer angefertigt wurde. (ah)  





Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der OR veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld



Anzeige

› Buskatalog

Mini, Midi, Maxi

buskatalog

Maße, Motor und Sitzplätze: In unserem Bus-Handbuch finden Sie garantiert den richtigen Bus für ihren Fuhrpark.

Omnibusrevue

 

« Zurück › An die Redaktion › Artikel empfehlen › Drucken
Bilder

Neuer Solaris Urbino - erste Bilder

Scania Citywide LF